Und die Geister nehme ich mit ... ein persönlicher Werkstattbericht E-Buch


Und die Geister nehme ich mit ... ein persönlicher Werkstattbericht -  pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN: 14.06.2019
Autor:
ISBN:
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 12,35

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Und die Geister nehme ich mit ... ein persönlicher Werkstattbericht “Bauhaus lehren und denken in der Nachwendezeit. Angela Zumpe (geb. 1953 in Berlin, lebt und arbeitet in Berlin) ist Filmemacherin, Medienkünstlerin und Malerin. In Und die Geister nehme ich mit ... schildert sie ihre persönliche Geschichte und die der Begegnung mit dem Bauhaus in Dessau nach der deutschen Wiedervereinigung - einer Zeit von Aufbruch, Umbruch und Neugründung. 1998 folgt Angela Zumpe dem Ruf an die Hochschule Anhalt und wird Professorin für Visuelle Medien im Fachbereich Design um dort das neue Leben und die Lehre mitzugestalten. Diese Publikation ist eine fragmentarische Autobiografie in Bildern und stellt mit ihrer Art des Werkstattberichts vielfältige Bezüge zum historischen Bauhaus her, haben doch die Gestaltungsansätze zu Form und Material bis heute nichts von ihrer Gültigkeit verloren. Und wie die Bauhausgründer war die Nachfolgegeneration in den Anfängen der Hochschule Anhalt in Dessau ebenfalls in einer Aufbruchsstimmung und von dem Willen beflügelt, experimentell zu arbeiten und aus ihren jeweiligen Bereichen heraus interdisziplinäre und medienübergreifende Impulse für die gesellschaftliche Erneuerung zu entwickeln. So reflektiert die Autorin auch über das gegenwärtige Bildungssystem und die möglichen kreativen Denkräume - damals wie heute. Gleichzeitig dokumentiert sie ihre eigene künstlerische Entwicklung, die sie während der Jahre in Dessau weiter vorangetrieben hat. Mit einem Text von Bazon Brock zur Biografie der Künstlerin.

... Buch gibt einen Einblick in zwanzig... Werkstattbericht ... Und die Geister nehme ich mit ... ein persönlicher Werkstattbericht ... . von. Norbert Aichele. Na, das war ja doch schwerer, als ich zunächst gedacht hatte. So einen Text in ungefährer Heftromanlänge zu schreiben, fordert dem Autor doch Einiges ab. Und immerhin, seit rund 25 Jahren habe ich etwas in dieser Grössenordnung nicht mehr geschrieben. Da gilt es hin und wieder schon, den inneren... Da Archäologie eine Wissenschaft ist, muss ich den Nachweis darüber führen, also bilde ich sie ab. Das reicht aber noch nicht, ich muss die Kriterien mei ... PDF ANGELA ZUMPE - Und die Geister nehme ich mit ... . Das reicht aber noch nicht, ich muss die Kriterien meiner Klassifikation erläutern, in dem ich den Scherben als Typ beschreibe. Dann muss ich aber in Kauf nehmen, dass es nicht überall vor Ort einen Pfarrer gibt, wohl aber einen zuständigen Priester." So brachte der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode den Ansatz kürzlich auf den Punkt. Ich meine damit keine Wunder oder einen Glaspalast, sondern ehrliche und präzise Arbeit. Wenn ihr euch also ein paar Minuten Zeit nehmen könnt um meine Bedenken zu zerstreuen, wäre ich sehr... Dies war rückblickend auch einer der Beweggründe, dass ich mich später für das Studium der Sozialen Arbeit entschlossen habe. Die Werkstatt XXXXX, als eine der größten Institutionen für behinderte Menschen in Hildesheim hat mich von Anfang an sehr interessiert und ich bin froh dort eine Praktikumsstelle bekommen zu haben. Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen des ZDF * Ich willige ein, dass das ZDF meine Daten zur Erstellung persönlicher Empfehlungen nutzt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem... Ich schenke Ihnen meine ganze Aufmerksamkeit und begleite Sie auf dem Weg zu Ihrem Wohlbefinden. Ihr Vertrauen liegt mir sehr am Herzen, und daher gebe ich das, was ich selbst erfahren möchte. Ich gehe sehr individuell und in allen Bereichen mit großem Einfühlungsvermögen, zielorientiert auf Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse ein. Seit ich mich im Web bewege, habe ich überall konsequent nur dieses Pseudonym benutzt und es ist inzwischen ein Vulgo-Name, den manchmal sogar schon meine Freunde verwenden, wenn sie mich ansprechen.(3) Ich weiß, dass es nicht allzu schwierig ist, meinen Realnamen(4) herauszufinden, aber mir ist es bis jetzt erfolgreich gelungen, ihn aus dem... Als Floristin habe ich in allen Lebenslagen stets ein offenes Ohr für meine Kunden. Das Schönste dabei ist, dass ich es mit meiner Arbeit schaffe den Menschen auch in schwierigen Zeiten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Ich bin glücklich, dass ich Teil eines so ...