Reichsstadt als Argument E-Buch


Reichsstadt als Argument -  pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor:
ISBN:
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 3,49

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Reichsstadt als Argument “Reichsstadt zu sein war im Ordnungsgefüge des Alten Reichs nicht allein eine Sache der rechtlichen Stellung, sondern vor allem eine politische Angelegenheit und nicht zuletzt eine Frage von Fremdwahrnehmung und Selbstbild der städtischen Eliten. Abhängig von konkreten Herrschaftskonstellationen, war der Status einer Stadt als "Reichsstadt" deshalb nicht fixiert, sondern vielmehr das Ergebnis von Aushandlungsprozessen, die immer wieder neu geführt werden mussten. Die Beiträge des sechsten Tagungsbandes der "Studien zur Reichsstadtgeschichte" untersuchen spezifische und wiederkehrende Argumentationsmuster und -kontexte und bieten in einer vergleichenden Perspektive Antworten auf die grundsätzliche Frage nach dem Fremd- und Selbstverständnis von Reichsstädten im Mittelalter und in der Neuzeit.

... Mühlhäuser Geschichts- und Denkmalpflegeverein e ... Reichsstadt als Argument - imhof-verlag.de ... . V. Die Burghalde über der Stadt war nicht von Anfang an in die Stadtbefestigung einbezogen. Die Burg des Stadtherren, des Fürstabtes von Kempten, wurde als Ruine 1379 an die Reichsstadt verkauft, aber erst 1488 neu befestigt und in die Stadtumwehrung integriert. Vorher lag sie außerhalb der Mauer durch den Stadtgraben von der Reichsstadt ... Schon 1498 schloss die Reichsstadt mit Tirol einen Schirmvertrag, der späterhin immer als Argument diente, sich nicht den anderen Städten anschließen zu müssen, und der 1508 verlängert wurde. Die Bedeutung des Heilig-Geist-Spitals Reichsstad ... Reichsstadt als Argument | H-Soz-Kult. Kommunikation und ... ... . Die Bedeutung des Heilig-Geist-Spitals Reichsstadt als Argument Reichsstadt zu sein war im Ordnungsgefüge des Alten Reichs nicht allein eine Sache der rechtlichen Stellung, sondern vor allem eine politische Angelegenheit und nicht zuletzt eine Frage von Fremdwahrnehmu… Die Karte als Argument? Bildliche Darstellungen von territorialen Verhältnissen in Reichskammergerichtsprozessen zwischen Frankfurt und Hanau-Münzenberg im 16. Jahrhundert, in: Reichsstadt als Argument, hrsg. v. Mathias Kälble/Helge Wittmann (Studien zur Reichsstadtgeschichte 6), Petersberg 2019, S. 195-219. Auf das Reich gemünzt? Die ... The Argument. Mit seiner einzigartigen Arbeit als Solo-Musiker, man denke nur an das aufrüttelnde, hymnenartige Porträt einer Trennung in "2541", ebnete Grant Hart sich seinen Weg durch den Dschungel der letzten drei J… umgehend lieferbar, Bestand be ... Tickets, aktuelle Termine, Adresse und Anfahrt für Tagung Mühlhäuser Arbeitskreis für Reichsstadtgeschichte in Mühlhausen Die Tagung "Reichsstadt als Argument" versucht, über einen langgestreckten Zeitraum vom Spätmittelalter bis zum Ende des Alten Reiches spezifische und wiederkehrende Argumentationsmuster und -kontexte herauszuarbeiten und vergleichend zu betrachten. Dabei rückt die grundsätzliche Frage nach dem Selbstverständnis von Städten als ... 30.11.2015 Konf: Reichsstadt im Religionskonflikt Mühlhäuser Arbeitskreis für Reichsstadtgeschichte in Verbindung mit der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung, Nordhausen, der Stadt Mühlhausen, dem Evangelischen Kirchenkreis Mühlhausen, der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Josef Mühlhausen und dem Mühlhäuser Geschichts- und ......