Politische Emotionen E-Buch


Politische Emotionen - Martha C. Nussbaum pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor: Martha C. Nussbaum
ISBN: 3518586092
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 6,3

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Politische Emotionen “Wie viel Gefühl verträgt eine Gesellschaft, die nach Gerechtigkeit strebt? Nicht viel, könnte man meinen und etwa auf die Gefahren verweisen, die mit der politischen Instrumentalisierung von Ängsten und Ressentiments verbunden sind. Emotionen, so eine weitverbreitete Ansicht, setzen das Denken außer Kraft und sind daher im politischen Kontext generell schädlich.Dem widerspricht Martha C. Nussbaum in ihrem neuen Buch. Um der Gerechtigkeit politisch zur Geltung zu verhelfen, so ihre These, bedarf es nicht nur eines klaren Verstandes, sondern auch einer positiv-emotionalen Bindung der Bürgerinnen und Bürger an diese gemeinsame Sache. Manche sprechen in diesem Zusammenhang von Hingabe. Nussbaum nennt es Liebe. Große Führer wie Lincoln, Gandhi und Martin Luther King haben davon ebenso gewusst wie die Vordenker einer "Zivilreligion", Jean-Jacques Rousseau zum Beispiel oder Rabindranath Tagore.In beeindruckender Weise erforscht Nussbaum diese Art Liebe und damit verwandte politischeGefühle. Sie zeigt, welche Ausdrucksformen - auch in der Musik oder der Dichtung - sie annehmen können und wie sie sich kultivieren lassen. Dabei erweist sie sich einmal mehr als eine der vielseitigsten Denkerinnen unserer Zeit: als bedeutende Theoretikerin der Emotionen, als herausragende politische Philosophin und nicht zuletzt als große Kennerin und Interpretin der Künste.

...usskapitel seines "Gesellschaftsvertrages" unter dem Titel "religion civile" das Programm eines politisches Gefühlsmanagements durch Feste und Rituale entfaltet ... Politische Emotionen: Warum Liebe für Gerechtigkeit wichtig ist von ... ... . Die Philosophin Martha Nussbaum nimmt positive Gefühle als politische Kraft ernst. In ihrem Buch "Politische Emotionen" will sie zeigen, dass Mitgefühl wichtig ist, um Gerechtigkeit zu schaffen. Konzept politischer Emotionen und konfrontieren es mit kritischen Einschätzungen. In einer kreativen und praktischen Phase entwickeln sie Ideen für eine künstlerische Umsetzung der Emotion des Mitgefühls und prüfen, ob Kunst formen ein g ... Politische Emotionen: Warum Liebe für Gerechtigkeit wichtig ist ... ... . In einer kreativen und praktischen Phase entwickeln sie Ideen für eine künstlerische Umsetzung der Emotion des Mitgefühls und prüfen, ob Kunst formen ein geeignetes Instrument sein können, zur Stärkung moralischer Gefühle beizutragen. Angst, Sorge, Empörung oder Verachtung, aber auch Vertrauen, Hoffnung, Mitleid, Empathie oder Sympathie werden momentan als politische Kräfte verstärkt diskutiert. Über die zentrale Rolle von Emotionen in politischen Prozessen Jetzt noch schnell Politische Emotionen. Warum Liebe für Gerechtigkeit wichtig ist von Martha C. Nussbaum zum Angebotspreis von nur 14,95 € als Buch kaufen ... Die Theorie der politischen Emotionen geht von einigen normativen Festlegungen aus. Sie beschreibt diese Prinzipien, begründet sie aber nicht, sondern sie fragt, wie sie durch Emotionen stabilisiert, nicht behindert werden können. Emotionen, so eine verbreitete Ansicht, setzen das Denken außer Kraft und sollten deshalb keine Rolle spielen. Martha C. Nussbaum hingegen behauptet: um der Gerechtigkeit politisch zur Geltung zu verhelfen, bedarf es nicht nur eines klaren Verstandes, sondern auch einer positiv-emotionalen Bindung der Bürgerinnen und Bürger an die gemeinsame Sache. Manche sprechen von Hingabe, Nussbaum ... Auch der 14. Bundeskongress Politische Bildung vom 07. bis 09. März 2019 in Leipzig wird das Thema mit dem Titel: „Was uns bewegt. Emotionen in Politik und Gesellschaft" aufnehmen (bitte vormerken!). Emotionen spielen in Politik und Gesellschaft sowie in der politischen Öffentlichkeit eine ambivalente Rolle. Sie können viel bewegen, zum ... Auslösung politisch erwünschter Emotionen konfrontiert (Solidarität, Empörung, Scham etc.). Im Blick auf die historischen und medialen Ausdifferenzierungen soll im Rahmen des Warburg-Kollegs gefragt werden, auf welche Weise Verbindungen zwischen Politik und Emotion in den Künsten hergestellt wurden und werden. Wie befördern die Künste die Emotionen, so eine verbreitete Ansicht, setzen das Denken außer Kraft und sollten deshalb keine Rolle spielen. Martha C. Nussbaum hingegen behauptet: um der Gerechtigkeit politisch zur Geltung zu verhelfen, bedarf es nicht nur eines klaren Verstandes, sondern auch einer positiv-emotionalen Bindung der Bürgerinnen und Bürger an die gemeinsame Sache. Manche sprechen von Hingabe, Nussbaum ... Noch kein Kundenkonto? Jetzt einfach anlegen, um Merklisten zu speichern und den Status Ihrer Bestellungen einzusehen. Aber auch mehr als 40 Jahre später stehen sich heute beide Sphären scheinbar immer noch konträr gegenüber; ein Überdenken dieser Trennung ist weiterhin notwendig, wie die amerikanische Philosophin Martha C. Nussbaum in ihrem neuen Buch „Politische Emotionen" postuliert. In diesem elaboriert sie die von ihr in „Upheaval of Thoughts ... Mit dem Thema „Need and Recognition: A Theory of Emotions" (dt. „Bedürfnis und Erkennen: Eine Theorie der Emotionen") arbeitete sie einen weiteren Gesichtspunkt aus, der ein grundlegendes Element ihrer Philosophie ist und als Schwerpunkt unmittelbar Eingang in mehrere ihrer Bücher gefunden hat. Mart...