Konfuzius und Konfuzianismus E-Buch


Konfuzius und Konfuzianismus - Gregor Paul pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor: Gregor Paul
ISBN: 3534235231
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 3,75

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Konfuzius und Konfuzianismus “Das Denken des bedeutendsten chinesischen Philosophen Konfuzius (ca. 551 bis 479 v. Chr.) prägt das Welt- und Menschenbild im asiatischen Raum seit vielen Jahrhunderten und berührt die Ethik des Alltags ebenso wie Fragen und Probleme der Staatsphilosophie.Der Konfuzius- und Chinaspezialist Gregor Paul beschreibt in der vorliegenden Einführung klar und verständlich die großen Linien des konfuzianischen Denkens. So ermöglicht er dem Leser einen guten Einstieg in das Leben und Werk dieses Philosophen und der verschiedenen Lehren und Schulen, die sich auf Konfuzius berufen. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die überzeitliche und interkulturelle Relevanz konfuzianischer Ideen gelegt: Welche Lehren sind von zeitlosem Interesse und intersubjektiver Gültigkeit und könnten nicht zuletzt als Katalysatoren einer zukünftigen interkulturellen Philosophie wirksam werden?

...itionelle chinesische Kultur. Er ist ein komplett ideologisches System, dass von Konfuzius geschaffen wurde und auf den traditionellen Kulturen von den Xia, Shang und Zhou Dynastien begründet wurde ... Konfuzianismus - Wikipedia ... . Der Konfuzianismus hat eine dominante Rolle in der Feudalgesellschaft gespielt ... Am Ende der Deng-Ära aber erlebt der Konfuzianismus jetzt eine Renaissance als Ersatz für die diskreditierte kommunistische Ideologie. KONFUZIUS („MEISTER KUNG"), Philosoph, geb. Ch"ü-fou ... Konfuzianismus Kunst und Kultur Religionen: Der Konfuzianismus entstand gegen Ende des 5. Jahrhunderts vor Christus im alten China. Konf ... Worin besteht der Unterschied zwischen „Daoismus" und „Konfuzianismus ... ... . KONFUZIUS („MEISTER KUNG"), Philosoph, geb. Ch"ü-fou ... Konfuzianismus Kunst und Kultur Religionen: Der Konfuzianismus entstand gegen Ende des 5. Jahrhunderts vor Christus im alten China. Konfuzius und seine Nachfolger waren in ihren Lehren sehr auf praktische Handlungsweisen für das weltliche Leben ausgerichtet. Die stark ausgeformte Morallehre, die den Konfuzianismus prägte kann gut als Antwort ... Klappentext zu „Konfuzius und Konfuzianismus " Das Denken des bedeutendsten chinesischen Philosophen Konfuzius (ca. 551 bis 479 v. Chr.) prägt das Welt- und Menschenbild im asiatischen Raum seit vielen Jahrhunderten und berührt die Ethik des Alltags ebenso wie Fragen und Probleme der Staatsphilosophie. Konfuzius und der Konfuzianismus(WiSe 10/11) Oft wird Konfuzius (551-479) der große Lehrmeister der chinesischen Kultur genannt und das chinesische Kaiserreich als das „konfuzianische" China bezeichnet. Der Konfuzianismus basiert auf der Lehre des Konfuzius und konnte über 2000 Jahre lang seine herrschende Stellung in China behaupten. Die Herrscher des alten China entwickelten den Konfuzianismus zur Staatslehre. Durch die chinesische Revolution 1910 verlor der Konfuzianismus seinen Status als Staatslehre, wird aber nach wie vor von großen ... *** Der Konfuzianismus und Taoismus im Überblick *** DER KONFUZIANISMUS Das Leben des Konfuzius. Konfuzius entstammt der Königsfamilie der Schang, und zwar über Tschung-se, dem Fürsten von Wei. Er kam in Tsche-fozu zur Welt; Sein Urgroßvater, Kung Faeng-Schu, soll Statthalter von Tsche-fozu gewesen sein. Sein Vater Tschu-liang Ho, ein ... Für Konfuzius waren diese fünf Beziehungen die Säulen der Menschlichkeit und des rechten Umgangs miteinander. Außerdem hatte jeder Mensch so einen festen Platz und eine Aufgabe im großen Gesellschaftsgefüge. Dazu passen auch die Tugend der Pflichterfüllung, ebenso wie die gegenseitige Toleranz und Aufrichtigkeit. Konfuzius ist der wohl berühmteste Philosoph Chinas. Obwohl er seine Theorien bereits vor mehr als 2500 Jahren aufstellte, sind die Weisheiten des Altmeisters auch heute noch aktuell. In seiner ... Später wurde Konfuzius der erste „wandernde" Lehrer. Er bereiste mit vielen seiner Schüler das Land und versuchte die Fürsten für seine Lehre zu gewinnen. Großer Erfolg stellte sich aber nicht ein. Konfuzius starb 479 v. Chr. ohne eine schriftliche Hinterlassenschaft. Konfuzianismus hat keine heiligen Schriften, keine Priesterschaft, keine Doktrinen und keine Vorstellung vom Leben nach dem Tod. Die Grundlage des Konfuzianismus sind die Fünf Klassiker und die Vier Bücher, jedoch sind von Konfuzius selbst keine Niederschriften überliefert worden. Konfuzius und seine Schüler nahmen diesen Vorstellungen die meisten ihrer archaisch spekulativen Elemente, wenn man so will: die Transzendenz und begründeten eine Lehre, die am besten mit dem im ... Die chinesische Philosophie (Vier Bände in Schmuckschuber): I Ging, Das Buch der Wandlungen - Tao te king - Gespräche - Das wahre Buch vom südlichen Blütenland Der Konfuzianismus kann sich also heute nur mehr dann auf Dauer durchsetzen, wenn die Gesellschaft Frei- heit und Verantwortungsbewusstsein schätzt. Außerdem wurde der Konfuzianismus durch das Verschwinden des Ahnenkultes aus der Öffentlichkeit eines großen Teils seiner Ausdruckskraft beraubt. Die beliebtesten Sprüche und Zitate von Konfuzius: Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. Der Mensch hat drei Wege, klug... A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text....