Der Schweizer Krieg E-Buch


Der Schweizer Krieg - Anonym pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor: Anonym
ISBN: 3747715206
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 3,63

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Der Schweizer Krieg “Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zumachen.

...gesamt. ! Der Schweizer Sonderbundskrieg von 1847 ... Liste der Kriege und Schlachten der Schweiz - Wikipedia ... . (Originaltitel: A Very Civil War, übersetzt von Irmhild und Otto Brandstädter unter Mitwirkung des Verfassers) Orell Füssli, Zürich 1997, ISBN 3-280-02801-9 . Die Schweiz blieb im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 ihrer Rolle der traditionellen, 1815 von den Grossmächten auch schriftlich garantierten Neutralität treu und blieb vom Krieg weitgehend verschont. Dreissigjähriger Krieg und Unabhängigkeit Die ... 29. November 1947 Der letzte Schweizer Krieg - wissenschaft.de ... . Dreissigjähriger Krieg und Unabhängigkeit Die Eidgenossenschaft hielt sich aus dem Krieg heraus, nur der zugewandte Ort Graubünden wurde hineingezogen. Der 30jährige Krieg endete für die Eidgenossenschaft mit ihrer Loslösung vom Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Im Krieg verschanzte sich die Schweizer Armee in den Alpen. Vom Riesennetz versteckter Gebirgsfestungen sollte niemand etwas erfahren. So viele Sprengungen, großes Getöse - dieser Plan konnte ... Inhalt Schweizer Nazis - «Bei diesem Krieg wollte ich dabei sein» Rund 2000 Schweizer kämpften freiwillig in der Waffen-SS. Was bewog die jungen Männer dazu, sich auf die Seite von Hitler zu ... Inhalt Bunker und Bombe - Die hysterische Schweiz im Kalten Krieg. Die Schweiz rüstete sich zu Zeiten des Kalten Kriegs gegen den Kommunismus. Ein neues Buch von Historiker Thomas Buomberger ... Natürlich die Schweiz . Weil in der Schweiz echte Demokratie herrscht und das Volk sagt wos lang geht. In der Eu herrscht doch Gruppenzwang und alle nicken das ab was Amerika und die Nato vorgibt. Die Schweizer Luftwaffe besaß zahlreiche Militärflugplätze. Bemerkswert waren die Basen im sog. Reduit, die in teils engen Tälern lagen. Auch verfügte man über einige für den Flugbetrieb vorbereitete Teilstücke auf der Autobahn. Auf ihnen wurden wiederholt Übungen durchgeführt. In der nachfolgenden Karte sind sie mit "H/S" (= Highway ... Inhalt Letzte Hoffnung Fremdenlegion - Flucht in den Krieg - was Schweizer in die Fremdenlegion trieb . Sie hinterliessen offene Wunden zu Hause und verbrannte Erde in der Fremde. Der Dreissigjährige Krieg Der Dreissigjährige Krieg war sowohl ein religiöser als auch ein territorialer Konflikt. Die Allianzen blieben nicht während des ganzen Kriegs stabil, zusammengefasst kann man jedoch sagen, dass das Heilige Römische Reich und seine katholischen Alliierten gegen die übrigen europäischen Mächte kämpften. Im 17. Der vergessene Krieg. Spuren und Traditionen zur Schweiz im Ersten Weltkrieg. Hier und Jetzt Verlag, Baden 2014, ISBN 978-3-03919-316-5. Carl Spitteler: Unser Schweizer Standpunkt. Pro Libro Verlag, 2009, ISBN 978-3-9523406-9-1. Georg Kreis: Schweizer Postkarten aus dem Ersten Weltkrieg. Hier und Jetzt Verlag, Baden 2014, ISBN 978-3-03919-299-1. Gleichzeitig praktizierte sie während des Kalten Krieges eine strikte Neutralität zwischen den Blöcken, obwohl sie sich wirtschaftlich, politisch und kulturell dem Westen zugehörig fühlte. Die Schweiz im Kalten Krieg (1945-1989) (PDF, 179.6 kB, Deutsch) Im Schweizer Glaubenskrieg erleiden die evangelischen Zürcher unter Führung von Huldrych Zwingli am 11. Oktober 1531 bei Kappel am Albis eine Niederlage gegen die katholischen "Inneren Orte ... Im Ergebnis bringt der Westfälische Friede d...