Martin Luther in Rom E-Buch


Martin Luther in Rom -  pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN: 20.11.2017
Autor:
ISBN:
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 8,21

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Martin Luther in Rom “Vor rund 500 Jahren besuchte Martin Luther Rom. Die Beschäftigung mit dieser Reise ist häufig mit der Frage verbunden, inwieweit sie Voraussetzung für die Reformation war. Diese Sicht präjudizierte vielfach - gerade in der reformationshistorischen Forschung - eine unsachgemäß negative Wahrnehmung der Reise und der Stadt. Der Band möchte die Beschäftigung mit dem Thema von diesem Paradigma lösen und ein differenziertes Bild der Stadt Rom am Vorabend der Reformation vermitteln. Ausgangspunkt ist die Romreise selbst: die Rekonstruktion ihres Verlaufs und die mit ihr verbundenen Erinnerungsperspektiven. Im Hauptteil des Buches wird sodann die Frage behandelt, welches Bild die einschlägigen kulturgeschichtlichen Disziplinen derzeit von der Stadt Rom zeichnen, deren urbanes Profil sich seit der Mitte des 15. Jahrhunderts immer dynamischer entwickelte. Beiträge zu den Themenkreisen Papst und Kurie, Theologie und Frömmigkeit sowie Kunst, Kultur und Wissenschaft bieten eine Momentaufnahme der Stadt zu Beginn des 16. Jahrhunderts.

...gebracht werden sollte. Martin Luthers Zeiten erhalten geblieben: Martin Luther reiste über die Piazza del Popolo nach Rom ein ... Martin Luthers Romreise - Wikipedia ... . Jeder von Norden her kommende Rom-Besucher - so z.B. auch Goethe im Jahre 1786 - gelangte über die Via Flaminia in die Stadt. Martin Luther wohnte während seiner vier Wochen in Rom im naheliegenden Augustinerkloster. Das aber bedeutet, dass wir heute aus dieser Erzählung Luthers über das Rom der Jahre 1510/11 gewiss keine authentischen Auskünfte erhalten, und nicht einmal darüber, wie er selbst dieses Rom damals erlebt hat. Was wir wirklich erfahren, ist nur, wie der Luther der dreißiger-vierziger Jahre Rom, den Papst und sich selber betrachtet h ... Martin Luther in Rom ... . Was wir wirklich erfahren, ist nur, wie der Luther der dreißiger-vierziger Jahre Rom, den Papst und sich selber betrachtet hat. Martin Luther in Rom Die Ewige Stadt als kosmopolitisches Zentrum und ihre Wahrnehmung [Luther in Rome: A Cosmopolitan Centre and its Perception] Als Martin Luther (1483-1546) als fast 30-jähriger Mönch nach Rom kam, erlebte er die Stadt der Päpste mitten im Umbruch. Die im Mittelalter auf die Dimension einer unbedeutenden Kleinstadt geschrumpfte Metropole war im Begriff, sich in den Formen der Renaissance neu zu erfinden. Luther was given ten gold florins to take care of his needs. The two traveled on foot and found food and lodging in monasteries along the way. Luther was bothered by the luxurious living, the loose morals, and the lack of interest in spiritual things among the monks they visited. Nevertheless, Luther still held high expectations for Rome itself ... Have you ever been to Rome? ... Your browser does not currently recognize any of the video formats available. 6 Hans Schneider - Martin Luthers Reise nach Rom Einleitung Luthers Romreise ist eine in mehrfacher Hinsicht bedeutsame Episode seiner frühen Biographie, in mancher Hinsicht sogar eine Schlüsselepi-sode. Für ihn, dessen bisheriger Lebensweg nicht über den thüringisch-sächsichen Raum hinausgeführt hatte, war es die erste große Reise, und Wenige Jahre vorher war Martin Luther in Rom. Er kam zu Fuß über die Alpen, um Streitigkeiten innerhalb...