Was ist Doping? E-Buch


Was ist Doping? -  pdf epub

PREIS: FREI

INFORMATION

SPRACHE: Deutsche
DATEN:
Autor:
ISBN:
FORMAT: PDF EPUB FB2
DATEIGRÖSSE: 3,16

ERLÄUTERUNG:

Klappentext zu „Was ist Doping? “"Doping" ist zum gesamtgesellschaftlichen Problem geworden. Es betrifft keineswegs mehr nur den Sport, sondern zahlreiche andere Felder: Politik, Wirtschaft, Jura, Medizin, Naturwissenschaften. Die Beiträge des Bandes bieten nicht nur eine Bestandsaufnahme der nackten Fakten - sie zielen besonders darauf ab, Aporien und Dilemmata der aktuellen Diskussion zu beleuchten: Wie werden die Grenzen bestimmt, die erlaubte von unerlaubten Praktiken im Sport trennen? Ist die Doping-Definition sinnvoll? Gibt es einen Unterschied zwischen Doping und "Enhancement"? Das Buch richtet sich nicht nur an Fachwissenschaftler_innen, die für transdisziplinäre Ansätze offen sind, sondern auch an die breitere interessierte Öffentlichkeit.

...ADA hat das Ziel, die Anti-Doping-Arbeit im Sport weltweit zu fördern, zu koordinieren und zu überwachen ... Doping - Wikipedia ... . Weitere Einzelheiten zur Geschichte, Arbeit und zu den Aufgaben der WADA finden Sie auf der Homepage der Welt Anti-Doping Agentur. Gen-Doping. Gen-Doping ist wie Doping mit Eigenblut eine Methode, die dem Sportler keine körperfremden Mittel zuführt. Stattdessen wird die Erbsubstanz verändert und der Körper dauerhaft dazu gebracht, selbst leistungssteigernde Substanzen zu produzieren. Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and ... Gesundheit: Was ist Doping? ... . Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube. der offizielle wortlaut des welt-anti-doping codes wird in englischer und franzÖsischer sprache von der welt-anti-doping-agentur gefÜhrt und ist auf der website der wada verÖffentlicht. im falle widersprÜchlicher auslegungen hat die englische version vorrang. danksagung: die welt-anti-doping-agentur (wada) möchte der Blutdoping und EPO-Doping sind in der Geschichte des Dopings durchaus getrennte Entwicklungen. Bekannt ist das eigentliche Blutdoping (Transfusion von Eigen- oder Fremdblut mit vermehrten roten Blutkörperchen) seit den Olympiasiegen des finnischen Langstrecklers Lasse Viren (1972). Doping, das ist die Einnahme oder Anwendung unerlaubter Medikamente, verboten von den Sportverbänden. Sie sind verboten, weil sie eine unfaire, d.h. nicht trainingsbedingte Leistungssteigerung bewirken und zum Teil schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen hervorrufen können. Die Meisten von uns verbinden mit dem Begriff Doping Bilder von Radfahrern oder Langläufern, die der Einnahme von verbotenen Substanzen zur Leistungssteigerung überführt werden. Doch was versteht man unter Doping genau? Welche Substanzen sind verboten, welche erlaubt? Und wer legt fest, welche Mittel und Methoden als Doping zu bewerten sind ... Anti-Doping-Regeln. Die WADA verfolgt eine rigorose Null-Toleranz-Haltung gegenüber Doping. Die derzeitigen Anti-Doping-Regeln sehen vor, dass Athleten sieben Tage die Woche eine Stunde lang für unangemeldete Kontrollen verfügbar sein müssen. Ferner müssen sie verbindlich 3 Monate im Voraus festlegen, wo sie wann auffindbar sind. Die ... Um wirksam gegen Doping vorgehen zu können, ist eine Definition des Begriffs notwendig. Erst wenn möglichst exakt bestimmt wurde welches Verhalten überhaupt unter "Doping" fällt, können Strafmaßnahmen bei einem positiven Befund angeschlossen werden. Doping ist nicht zu befürworten, weil Menschen auf Kosten ihrer Gesundheit Erfolge erzielen und zu gesellschaftlichem Ansehen gelangen. Das Doping hat sich mittlerweile nicht nur im Sport angesiedelt, sondern wird in geringerem Ausmaß vielfach im Beruf und im Studium praktiziert. Eine umfassende Aufklärung und eine Änderung ... Doping ist die Verwendung von Substanzen aus den verbotenen Wirkstoffgruppen und die Anwendung verbotener Methoden." Es gibt heute Anti-Doping-Bestimmungen, die genau festhalten, welche Mittel und Methoden als Doping gelten. Diese Liste wird ständig aktualisiert und erweitert. Bildnachweis: PooMtyKunG / stock.adobe.com Was ist Doping? Definition des Begriffes nach der WADA (World Anti Doping Agency) Doping wird definiert als das Vorliegen eines oder mehrerer Verstöße gegen Anti-Doping-Bestimmungen. Man unterscheidet beim Doping auch nach dem Zeitraum. So gibt es Mittel die kurz vor oder während eines Wettkampfes benutzt werden. Andere Dopingmittel wiederum ... "Neuer Dopingfall aufgeflogen!" Immer wieder gibt es solche Schlagzeilen. Auch jetzt bei den Olympischen Spielen. Was ist Doping überhaupt, und seit wann gibt es das? Ein Sportler, der dopt ... Die Organisation der Trainingskontrollen erfolgt durch die Nationale Anti Doping Agentur (NADA), die IAAF oder die WADA. Wer wird kontrolliert und kann ich auch kontrolliert werden? Kontrolliert werden kann jeder, der einem Sportverein angehört, an einem Wettkampf teilnimmt oder in einem Testpool der NADA oder der IAAF ist. Das Reizthema Doping im Sport ist nicht nur im Profi- sondern auch im Hobbybereich zum Dauerbrenner geworden. Doch was ist eigentlich Doping? Was ist strafbar? Was ist noch erlaubt, und ab wann spricht man von verbotener Leistungssteigerung? Die folgenden Punkte beschreiben, was als Verstoß gegen die Anti-Doping-Bestimmungen gilt ......